LAS OTRAS
FrauenLesbenFilmCollectif
 

 

Filme

Projekte

Videobestellung

Textbeiträge

Kontakt

Tipps

Links

Über uns

 

 


Zweite Staffel

"women video letters: a second text on war and globalisation"
Berlin 2004, VHS 90'

Die zweite und aktuelle Ausgabe der ‚women videoletters ', diesmal mit dem Zusatz ‚on war & globalization', ist eine Sammlung kurzer Videofilme von Videoaktivistinnen und Künstlerinnen, die unterschiedliche lokale Perspektiven auf die gegenwärtigen Ungleichverhältnisse, auf den Zusammenhang von Krieg, Geschlecht und Sexualität zusammenbringen. (2004, 90 min.)

Welchen Blick haben Frauen, heterosexuelle, lesbische und transgender Frauen auf den Kriegsalltag oder auf die ‚Alltäglichkeit' von Krieg. Wie definieren wir, was Krieg ist?

Die Videobriefe haben eine Länge zwischen 1 und 10 Minuten. Alle Beiträge wurden von einer Gruppe in Berlin zu einem Band zusammengestellt und an alle Beteiligten zur weiteren Distribution zurückgeschickt.

Videoletters 2004 mit:

aufruf zur beteiligung (5 min.)

letter from Israel (7 min.)
über den Plan und die Anfänge, ein israelisch-palästinensisches Medienprojekt zu gründen.

letter from Berlin/WSF Mumbai (9 min.)
die Koordinatorin des ‚lesbian-gay-bi-transgender south-south dialogue', sowie zwei Vertreterinnen einer Lesbengruppe aus Puna, Indien, und eine Politikwissenschaftlerin und feministische Aktivistin aus Dehli sprechen am Rande des Weltsozialforums 2004 über den Zusammenhang von Globalisierung, Nationalismus und Sexualität.

letter from Germany (8 min.)
eine kurdische Exil-Irakerin und eine deutsche Friedensaktivistin werden mit ihren unterschiedlichen Perspektiven auf Krieg und deutsche Asylpolitik vorgestellt.

letter from Argentina/Germany (3 min.)
eine Frau die aus Argentinien geflohen ist und heute in den Niederlanden lebt, schreibt einen Brief zur Erfahrung von Flucht und Suche nach Asyl in verschiedenen europäischen Ländern und zu der Erinnerung sich "wie ein Paket zu fühlen".

letter from Chiapas, Mexico (8 min.)
das Videokollektiv ‚filmadoras' aus San Cristobal zeigt den erfolgreichen Widerstand gegen neue Handelsbestimmungen beim WTO-Treffen in Cancun, Mexico, 2003 und v.a. die Rolle der Feministinnen darin..

letter from Turkey (14 min.)
drei Widerstandskämpferinnen gegen die Militärdiktatur in der Türkei machen jede durch ihre Erzählung einer Geschichte aus dem Knastalltag vorstellbar, was es heisst als politische Gefangene zu leben.

letter from Uruguay (4 min.)
ein Clip wirbt für die Aktion ‚open your mouth' und zum Widerstand gegen jeden Fundamentalismus.

letter from Palestine (10 min.)
eine Bewohnerin der Westbank setzt ihre Auseinandersetzungen um ihre Rechte als Frau auf Bildung und freie Wahl des Ehepartners in ein Verhältnis zu den Kämpfen gegen die Okkupation.

letter from Berlin/Palestine/Israel (6 min.)
Rauda Morcos, die Gründerin der ersten palästinensischen Lesbengruppe ‚Aswat' spricht über die Schwierigkeit, sich einer dreifachen Unterdrückung entgegenzustellen: als Frau, als Palästinenserin und als Lesbe.

letter from Pakistan (3 min.)
Rawa (Revolutionary Association of the Women of Afghanistan) demonstriert gegen den Irakkrieg.

letter from Iraq/USA (10 min.)
Yanar Mohamad, die Gründerin der ersten ‚Frauenorganisation im ‚Nachkriegs'-Irak ( Organization of Women's Freedom) zeigt, dass und wie die Entrechtung von Frauen und die Gewalt gegen Frauen im Irak gerade durch die Besatzung produziert wurde, die angeblich zu ihrer Befreiung angetreten war.